ef#2 - Keine Utopie

 

 

Nichts gegen eure Utopien. Aber definiert ernsthaft und laut, wem mit ihnen gedient werden soll! Wer vertritt wessen Interessen in diesem Stadtteil, wer befördert das tatsächliche Gemeinwohl?

Am Ende mussten wir es uns mal aufschreiben.

 
Wir haben versucht, „Diversity“ ernst zu nehmen und unterschiedliche Akteure zum Thema Helios-Gelände abgebildet (Quo vadis, Helios? S. 32). Wir haben versucht, verschiedene Blickarten auf den Stadtteil zu spiegeln (… und was wir dort fanden, S. 58) und Gedankenausflüge auch dorthin zu unternehmen, wo die Utopie geboren wird (Absturz mit Zeitmaschine, S. 88). Wir haben versucht, uns nicht zum Gärtner irgendeines Gartens machen zu lassen, aber mit verschiedenen Paradiesgärtnern gesprochen (Wahre Utopien, S. 16).

 

Dabei haben wir häufig feststellen müssen: Ehrenfeld ist auch herrlich dystopisch – weil sich hier viele tummeln, die sich um die utopischen Befindlichkeiten ihrer Mitbürger nicht die Bohne kümmern.

 
Der Text zu den Heilsversprechen von Einkaufszentren (Shoppen in Utopia, S. 10), der Appell an die Wahrnehmung unserer Handlungsspielräume (Ehrenfeld gehört dir, S. 40), die Analyse tatsächlicher Ehrenfelder Fakten (Bricht in Ehrenfeld der Wohlstand aus? S. 48), der Bericht zur Schließung der Hauptschulen (Der letzte Gong, S. 28) und viele, viele andere haben ehrenfelder #2 auf 112 Seiten zu einem Kaleidoskop werden lassen, ganz im Sinne unseres Selbstverständnisses: Auch wir sind Teil des großen (Gentrifizierungs-)Theaters, genauso wie dieses Magazin.

Wir wollen das Leben um uns herum nicht lediglich geschehen lassen, sondern immer auch versuchen zu wissen, wie es sich genau zugetragen hat. Deshalb hat sich das nunmehr zweijährige Beobachter-Dasein gelohnt.

 

 

 

Wie bekomme ich ein Magazin?



3 Minuten Dein Ehrenfeld


Ist Ehrenfeld nun schön oder hässlich? Cool oder degeneriert? Unwiderstehlich oder unzumutbar? Ehrenfeld ist vor allem eins: sehr, sehr subjektiv. Wir sammeln alle diese Ehrenfelder – auch Deins. Drei Minuten Zeit reichen, um uns ein paar Fragen zu beantworten. Vielen Dank.

Hier gehts zum Fragebogen